FANDOM


2tsw

Quelle: www.leraauerbach.com

Ursprünglich russisch Валерия Львовна Ауэрбах/Walerija Lwowna Auerbach; geb. 21. Oktober 1973 in Tscheljabinsk, Sowjetunion, Komponistin, Pianistin und Autorin

BiographieBearbeiten

2013Bearbeiten

  • Artist in residence" beim BASF Kulturprogramm

DiskographieBearbeiten

2006Bearbeiten

  • Lera Auerbach plays her Preludes and Dreams (CD: BIS-CD-1462)

Preludes (24) for piano, Op. 41 1. C major. Moderato 2. A minor. Presto 3. G major. Moderato 4. E minor. Appassionato - Nostalgico 5. D major. Andantino sognando 6. B minor. Corale 7. A major. Andante 8. F sharp minor. Presto 9. E major. Allegretto 10. C sharp minor. Largo 11. B major. Misterioso 12. G sharp minor. Allegro brutale 13. F sharp major. Andante 14. E flat minor. Allegretto 15. D flat major. Moderato 16. B flat minor. Allegro ma non troppo, tragico 17. A flat major. Adagio tragico 18. F minor. Grave 19. E flat major. Andante religioso 20. C minor. Misterioso 21. B flat major. Allegro moderato 22. G minor. Andante 23. F major. Allegretto 24. D minor. Grandioso Dreams (10) for piano, Op. 45 1. Allegro ma non troppo (As in a nightmare) 2. Andante ad lib. 3. Andante misterioso 4. Allegro ma non troppo 5. Tempo di marcia 6. Adagio sognando 7. Allegro assai 8. Moderato 9. Allegro misterioso 10. Allegro Chorale, Fugue & Postlude for piano, Op. 31 1. Chorale 2. Fugue 3. Postlude

BibliographieBearbeiten

2016Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.