FANDOM


Bulgarisches Schallplattenlabel. Das Repertoire besteht überwiegend aus Folklore und klassischer Musik. Gega ging in nicht geklärter Form in Gega New über, wodurch sich offensichtlich Katalognummern doppelten.

Diskographie/KatalogBearbeiten

1990Bearbeiten

  • Gega GD 102 – Bulgarian Radio Symphony Orchestra and Mixed Choir, conducted by Ricardo Averbach – Apocalypse
  • Gega GD 112 - 20th Century Music (1991)
I. Darius Milhaud - Concerto for Percussion and Small Orchestra (Soloist: Pumyana Mihailova / II. Paul Hindemith - Trauermusik (Soloist: Valentin Gerov / III: Paul Dukas - Villanelle (Soloist: SDtefan Kunchev / IV. Lyubomir Pipkov - Concerto for Clarinet and Chamber Orchestra (Soloist: Petko Radev / Vasil Kazandzhiev - Pictures from Bulgaria
"Orchestral" Ensemble des Sofia Philharmonic Orchestra, Dirigent: Jean-Yves Gaudin
Aufgenommen zwischen 8. und 11. März 1991 in der Konzerthalle Bulgaria, Sofia. Technik: Stefka Mazhdrakova, Editing: Nikola Tasev, Toningenieure: Alexander Grigorov, Pavel Nachev, Technische Leitung: Mihail Bojerianov

1992Bearbeiten

  • Gega CD 120 - Clarinet in the XXth century

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.